Home

Trailer der 14. Jägerkompanie

Trailer

4 Jahre 14. Jägerkompanie. Eine Geschichte, die sich sehen lassen kann. Was als kleines Spaßprojekt von 5 Freunden Anfang 2013 startete, hatte im April des Jahres einen Namen: 14. Jägerkompanie.


Die erste Zeit war turbulent und vom Freundeskreis der Gründer geprägt. So wurde zweimal unfreiwillig die Domain und Gameserver der Kompanie gewechselt, wegen internen Streitigkeiten, einmal 2013 und einmal Ende 2016.

Die Kompanie hat in den 4 Jahren aber noch vielmehr überstanden: Zum Beispiel 7 Räte, also 7 verschiedene Führungen. Die 14. Jägerkompanie ist eine demokratisch aufgestellte Gemeinschaft, jeder hat eine Stimme bei uns und jede Stimme wird gehört. Ein solch demokratische Strukturierung ist in der deutschen Arma Community einzigartig und ist eine der wichtigsten Säulen für eine Unabhängigkeit von einzelnen Personen.

Um den Motor der 14. Jägerkompanie am Laufen zu halten, muss sich auch jemand um Tätigkeiten außerhalb von Arma kümmern. Hierfür wurden 7 verschiedene Bereiche gebildet, die Stabsbereiche.

Der Stabsbereich 1, der Personalbereich hat in den letzten 4 Jahren viel miterlebt. Von der ursprünglichen Stärke von 5 Mann wuchs man zu Zeiten des „Arma Booms“ schnell auf 70 Mann an. Doch vor ca. 2 Jahren verging vielen Mitglieder wieder die Lust an Arma, so normalisierte sich die Stärke vor ca. 1 Jahr auf 35 Mann, auf der sie bis heute ist. Seit über 2 Jahren ist der S1 unter solider Hand des Spießes und der Mutter der Kompanie Snakeshit. Snakeshit zum 4-Jährigen der Kompanie:

„Als S1 & Spieß habe ich/haben wir viele Leute kommen und gehen sehen. Umso mehr freut es mich, dass wir nach allen Höhen und Tiefen einen festen Kern von Leuten haben, die diese kleine Welt der 14. Jägerkompanie am Leben halten. Und wir freuen uns jedes Mal, wenn wir neuen Zuwachs in unseren Reihen begrüßen können. Auf viele Beförderungen, wenig Degradierungen und viele weitere Jahre in der 14. Jägerkompanie!“

Aber Personal alleine bringt nichts, solange dieses nicht gebildet ist. Dafür sorgt der S2. Unter Leitung von Blub werden regelmäßig Tutorials und Anleitung zu diversen Themen verfasst, um den Informationsdurst der Kompanie zu stillen. Das sagte Blub zum 4. Geburtstag:

„In den letzten 4 Jahren hat sich der Wissenstand der Kompanie enorm entwickelt. Ziel des S2 war es immer, unsere Neulinge und die Leute, welche nicht gedient haben, auf den Stand ihr Kammeraden zu bringen und die Informationen unserer Veteranen und aktiven Bundeswehrangehörigen auf eine verständliche Arma Ebene zu bringen und eine gute Balance zwischen Realität und Spiel zu schaffen.“

Aber nur lesen alleine macht noch keinen guten (Internet-)Soldaten. So muss auch in Arma das Wissen durch unsere Ausbilder vermittelt werden. Dafür ist der S3-A da. Er sammelt die Informationen unserer Veteranen und aktiven Mitglieder der Bundeswehr und erschafft eine Arma-fähige und interessante Ausbildung. Dazu der Stabsbereichsleiter Iceburgh:

„Es macht mich immer wieder stolz zu sehen, mit wie viel Enthusiasmus, Leidenschaft & Herzblut unsere Ausbilder ihr Wissen an die Kameraden weitergeben und ihre Ausbildungen kontinuierlich weiterentwickeln. Unsere Trainingdays & Übungen helfen den Kameraden das neu erlernte umzusetzen und das Wissen zu festigen.“

Jetzt weiß unser „Internetkrieger“ was er machen muss, aber er weiß noch nicht wann und wo. Dafür ist der S3-E da. Er sorgt dafür, dass jeder weiß, wann ein Einsatz ist und er regelt die Kommunikation mit anderen Clans. Im Laufe der Kompaniegeschichte, haben wir einige Erfahrung mit Partnerclans sammeln können. Besonders stolz sind wir auf unsere aktuelle Zusammenarbeit mit der 3. Jägerkompanie, eine der deutschen Arma Clan Legenden. Aktuell führt Kane diesen Bereich:

„4 Jahre 14.JgKp und damit verbunden 4 Jahre S3E. Von den „einfachen“ Anfängen a la "Einer muss den Spielstart überwachen und ordnen!" über einen überraschten Vermittler, als andere Clans uns für ein Zusammenspiel anfragten, was für die damaligen Mitglieder nicht vollkommen greifbar war. Nach einer Zeit die von Umstrukturierung geprägt war, folgten Zeiten mit einigen Partnerschaften und verschiedenen Clans unter verschiedenen S3E-Leiter. So ist die Zielsetzung des S3E klar definiert: Interne Ordnung schaffen und nach außen gleichberechtigte Partnerschaften auf Augenhöhe aufbauen, pflegen und ausbauen.“

Nach Planung und Wissen muss natürlich für Missionen gesorgt werden. So ist es bestimmt auch einmal interessant, auf der grünen Wiese in Arma zu stehen, jedoch wird dies mit Mods und Feindkräften gleich viel interessanter. Dafür sorgt der S4, welcher seit langer Zeit unter der unglaublich talentierten Hand von Ben@Arms steht. Ziel des S4 ist es, performante, realitätsnahe und spannende Szenarien für die Kompanie zu erschaffen. Außerdem sorgt der S4, teilweise auch mit Eigenproduktionen dafür, dass immer die neuesten und technisch hochwertigsten Mods im Set der Kompanie sind. Hierzu Ben@Arms:

„Mein Bereich ist innerhalb der Mauern der Kompanie gleichermaßen berühmt und berüchtigt. Berüchtigt vor allem dafür, dass die Szenario-Designer mit viel Liebe zum Detail zu Werke gehen und mit ihren Missionen stets nach dem virtuellen Leben der Soldaten im Einsatz trachten. Wochen und Monate gehen ins Land, in denen ein Entwickler aus unserem Bereich seinen ganz eigenen Stil findet, um ein tolles und zumeist sehr authentisches Erlebnis für die Soldaten zu erzeugen. Ebenso versuchen wir den Editor-hungrigen Anfängern eine gute Stütze zu sein, um sie mit unserem für die Kompanie entwickelten Missionstemplate auf die Szenario-Entwicklung vorzubereiten. Auch können die Mitglieder der Kompanie immer auf die Hilfe eines S-4-Mitglieds bauen, wenn es mit der Technik mal wieder nicht reibungslos klappt. Alles in Allem kann ich auf meinen himmelblauen Bereich zählen, gar ein wenig stolz sein.“

Das Ganze ist ja schön und gut, aber wie soll irgendjemand von der 14. Jägerkompanie etwas mitbekommen? Dafür gibt es den S5, die Öffentlichkeitsabteilung. Hier werden fleißig Texte für Homepage und Foren geschrieben. Außerdem kümmern wir uns um Bilder, statisch als auch bewegt. In der Vergangenheit durfen wir große Youtuber in unseren Reihen nennen: Anubiswächter, MerlinTheInsaneMage und TeamEpicFail, um nur ein paar zu nennen. Ihre Reichweite war maßgebend für die Größe der Kompanie. Heutige Youtube Angebote in unseren Reihen sind zwar nicht mehr so stark in der Reichweite, jedoch ist der Contentfluß weiter stetig. Dazu der Leiter des S5, Iron:

"Jeden Tag den ich mehr bei der 14. Jägerkompanie erleben darf, macht mich stolz ein Teil dieser Gemeinschaft zu sein und an ihr Teil haben zu dürfen. Diese Atmosphäre die sich um unser Hobby, Arma 3, gebildet hat, ist einzigartig und besonders, und ist eine einzigartige Erfahrung für uns alle. Wir alle sind ein Teil dieser Familie und halten zusammen, in guten und in schlechten Tagen und von letzteren hatten wir nur all zu genug. Besonders erfüllt es mich mit großen Stolz, als S5 Leiter und Kameramann der Kompanie in die mächtigen Fußstapfen der ehemaligen Youtuber der Kompanie treten zu dürfen. Ich freue mich sehr, heute den 4. Geburtstag der Kompanie feiern zu dürfen und freue mich sehr auf unsere weitere Zeit."

Um die Stabsbereiche abzurunden, dürfen wir eins nicht vergessen: Die Technik. Ohne sie funktioniert nichts. Der S6 sorgt dafür, dass Homepage, Forum, Teamspeak und Gameserver stets laufen und so funktionieren, wie sie sollen. Aus der Vergangenheit hat der S6 gelernt, dass nie eine einzelne Person die Verantwortung für alle Kompaniesystem tragen darf. So ist seit Februar 2017 rechtlich sichergestellt, dass die Technik immer im Sinne der Kompanie handelt und kein Einzelner mit Technik und Geld durchbrennen kann. Aktuell gibt es keine offizielle Leitung des S6, deshalben wird die zwischen den S6’lern geteilt. Iron kümmert sich um Website und Forum, Snakeshit um den Teamspeak und das Geld, und Ben@Arms streichelt den Gameserver.

Abschließend ist zu sagen: Die letzten 4 Jahre waren 4 wilde Jahre. Wir haben viel zusammen erlebt. Wir sind zusammengewachsen und haben uns von materiellen und personellen Rückschlägen nicht bremsen lassen.

Im Juni ist unserer 6. Treffen außerhalb des Internets geplant und seit Anfang dieses Jahr können wir mit unserem eigenen Kompanie-Merchandise Leute in Innenstädten erschrecken.

Wir bedanken uns bei allen Interessenten, Unterstützern, Mitglieder und Ex-Mitglieder der 14. Jägerkompanie für ihre Unterstützung.

Darauf ein dreifaches BUTZ!
Der Rat der 14. Jägerkompanie & S5